Epocalypse Now Rotating Header Image

Doping war gestern, heute fährt man mit Hilfsmotor!

Ich konnte die Rennen im Frühjahr nicht selbst verfolgen, aber findige Zuschauer wollen herausgefunden haben, wie Fabian Cancellara die Siege gelungen sind. Das Zauberwort heißt in diesem Fall weder Epo noch Eigenblut, sondern Motorkraft. Ein Motor im Sattelrohr soll die extra Portion Schub gebracht haben, die zum Erfolg führte. Die UCI beschäftigt sich inzwischen auch mit der Möglichkeit des Antriebs im Rahmen:

UCI-Technikchef Jean Wauthier hält es ohnehin nicht für möglich, dass Cancellara bei seinen Siegen einen fremden Turbo eingeschaltet hat: “Das Risiko wäre zu groß – für ihn selbst, für das Team und den Radhersteller. Ein Champion wie Cancellara würde das nicht riskieren.” Trotzdem arbeitet das “UCI-Betrugsdezernat” mit Hochdruck an einem Scanner, um eine derartige Maschine aufzudecken.

Der geneigte Bastler kann die Technik hier im Video studieren:

In Zukunft ist also schon jeder Wechsel der Handposition verräterisch, tolle Aussichten! Aber Ich muss zugeben, es gab so Gelegenheiten, wo ich auch gerne einen Motor zugeschaltet hätte – insbesondere bei starken Winden.

0 Comments on “Doping war gestern, heute fährt man mit Hilfsmotor!”

Leave a Comment

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de blog-o-rama.de Add to Technorati Favorites Blogverzeichnis blog-o-rama.de blogoscoop 55 Anfragen in 0.492  Sekunden.